Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: An die Mütter mit Mädchen über 8 Jahren

  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    690

    Standard An die Mütter mit Mädchen über 8 Jahren

    .
    Geändert von Nina K. (11.02.2009 um 17:22 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Klein Kletschmembach an der Knatter
    Beiträge
    22.743
    im Bekanntenkreis hab ich welche deren Töchter jetzt mit 9 die ersten Haare unter den Achseln bekommen und ihr erstes Deo benötigen. Wird scheinbar wirklich früher.
    alle dummen Elsen auf Ignore!

  3. #3
    Registriert seit
    24.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.284
    Die Menarche, die die meisten Mädchen (in unseren Breiten) heute zwischen 10 und 12 erleben, ist nicht der Beginn der Pubertät, sondern zu diesem Zeitpunkt sind die hormonellen Umstellung schon länger im Gange. Neben genetischen Faktoren sind Umweltbedingungen wie Ernährung für den Verlauf der Pubertät und den Zeitpunkt der ersten Regelblutung verantwortlich, bei vielen Mädchen tritt sie ein, sobald ein Körpergewicht von ca. 48 Kg erreicht ist. (Seit 1850 setzt in unseren Breiten die erste Regelblutung alle 10 Jahre im Schnitt drei bis vier Monate eher ein.)

    Insofern dürften erste hormonelle Umstellungen bei einer achtjährigen nichts ungewöhnliches sein.
    Geteiltes Leid ist süß.
    Der Blitz heilt alle Wunden.
    Pattys sprichwortrekombinator.de

  4. #4
    Registriert seit
    24.02.2003
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    9.870
    Hallo Nina, das stimmt leider. Die Hormonumstellung setzt ja lange vor der ersten Regelblutung ein - und viele Mädchen bekommen diese schon mit 10 Jahren!. Mäusken hat das gut recherchiert.
    Mich steckt man nicht in eine Schublade....ich gehöre in ein Schmuckkästchen

  5. #5
    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    1.244
    Ojeojeoje, meine war doch erst gestern ein Schnullerkind.... sozusagen.....

    Wie sagte doch Bruce Willis bzgl. seiner Töchter und deren ersten Verehrern: "Ich sehe viele tote Jungen in unserem Vorgarten..."
    "Kann es sein, dass hier Weibsvolk anwesend ist?!" ----- Monty Python

  6. #6
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    901
    ja, das ist so!!!

    wirklich krass, dass die kleinen würmchen, die ich in der 5. klasse unterrichte, überwiegend schon monatsblutungen haben
    [CENTER][FONT=Courier New]~~~~~~~~~~[/FONT][/CENTER]
    [CENTER][FONT=Courier New]Jetzt red' das nicht schön...ich will mich da reinsteigern! [/FONT][/CENTER]
    [CENTER][FONT=Courier New]~~~~~~~~~~[/FONT][/CENTER]

  7. #7
    Registriert seit
    19.11.2003
    Beiträge
    5.801
    Ich könnte mir vorstellen, dass der hohe Fleischkonsum in unserer Gesellschaft auch seinen Teil dazu beiträgt...

  8. #8
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    690
    .
    Geändert von Nina K. (11.02.2009 um 17:22 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    24.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.284
    Naja, zu meiner Zeit (vor fast 30 Jahren) war ich mit dreizehneinhalb spät dran, die meisten meiner Freundinnen haben ihre erste Regel zwischen 11 und 13 gehabt. Also so soviel früher ist die jetzige Generation ja auch nicht dran.

    Wichtig ist, dass man als Mutter natürlich rechtzeitig aufklären sollte. Sowohl über die Menstruation (nur, weil so viel Werbung im Fernsehen läuft für Hygieneprodukte wissen die Mädchen doch längst nichts Genaues) als auch über Verhütung (auch wenn der erste Freund noch längst nicht in Sicht scheint). Denn wenn die erste Regel meist noch nicht bedeutet, dass bereits ein Eisprung stattfindet, genau weiß man es ja nie.
    Geteiltes Leid ist süß.
    Der Blitz heilt alle Wunden.
    Pattys sprichwortrekombinator.de

  10. #10
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    somewhere over the rainbow
    Beiträge
    15.289
    Zitat Zitat von Suha Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir vorstellen, dass der hohe Fleischkonsum in unserer Gesellschaft auch seinen Teil dazu beiträgt...
    Das glaub ich mal eher nicht. Es liegt wohl an der sehr eiweißreichen Ernährung und Eiweiß ist halt auch in Eiern und Milchprodukten.

    Aber da gibt es auch noch andere Theorien.
    Aus der Ärztewoche eine davon die mir naheliegend erscheint, da wir eh von allen Seiten mit allem möglichen vergiftet werden:
    Nicht nur die Ernährung und die medizinische Versorgung verursachen einen früheren Pubertätsbeginn, auch Pestizide wie DDT und sein Abbauprodukt DDE haben aufgrund ihrer östrogenähnlichen Wirkung das Potenzial, die Pubertät zu initiieren. Vor allem Studien aus der dritten Welt bestätigten dies. Auch Walter Rogan vom US National Institute of Environmental Health Sciences stellte in einer Studie fest, dass Mädchen, die im Mutterleib mit diesen Substanzen in Kontakt gekommen waren, bis zu elf Monate früher als nichtbelastete Mädchen pubertierten.
    Phtalate, die als Weichmacher in vielen Kunststoffen enthalten sind, wie beispielsweise Babyfläschchen und Lebensmitteldosen, stehen ebenfalls im Verdacht, eine verfrühte Pubertät auszulösen. Auch östrogenhältige Shampoos, Milch und Milchprodukte, die mit Östrogenen belastet sind, die man Kühen in Nahrungszusätzen verabreichte, sollen die Pubertät verfrühen.

Ähnliche Themen

  1. eine Frage an die Mütter bzw. werdende Mütter
    Von Lizard im Forum That's Life
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 23:42
  2. Das Mädchen aus dem Wasser...
    Von Nijanka im Forum Gelesen & gehört
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 23:44
  3. Mutter mit 12 Jahren
    Von HopiStar im Forum Gelesen & gehört
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 22:41
  4. mädchen mädchen 2- lustig!
    Von serendipiti im Forum Gelesen & gehört
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 13:16
  5. Das Mädchen von der Kasse
    Von Jacques P. im Forum That's Life
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 14.04.2003, 14:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •