Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Was kann ich dauerhaft Gutes für meinen Darm tun?

  1. #1
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215

    Standard Was kann ich dauerhaft Gutes für meinen Darm tun?

    Gesunde Ernährung jetzt mal vorrausgesetzt.

    Ich habe eine sehr träge Verdauung Auch viel trinken hift nur bedingt (ich trinke schon jeden Tag einen Liter abgekochtes Wasser (zusätzlich zu nochmal mdst. 1 Liter Tee, Mineralwasser, Saft), was ja eigentlich gut ankurbeln müsste, aber nicht bei mir.

    Ich habe jetzt gerade eine Monatskur mit Orthomol Immun Pro (mit Probiotika) gemacht und ich bin begeistert! Ich kann fast jeden Tag Nun befürchte ich, dass die Wirkung bald wieder nachlässt und das Orthomol ist für den Dauergebrauch nicht geeignet..

    Habt ihr Tipps, was ich dauerhaft oder zumindest für einen längeren Zeitraum einnehmen kann, um den Darm weiterhin zu stärken?

    Danke schon mal
    Liebe Grüße, meialex76

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

  2. #2
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Somewhere in between Tau Ceti and Earth
    Beiträge
    5.840
    Ich hatte früher auch einen trägen Darm. Damals habe ich Senfkörner genommen und es hat geholfen:

    Magen und Darm

    Die medizinische Forschung hat herausgefunden, dass Senf nicht nur die Produktion von Verdauungssekreten im Magen und Darm günstig beeinflusst und die Darmbewegungen anregt, sondern dass er auch den Blutdruck regulierend wirkt. Außerdem hat er antibakterielle Eigenschaften; er wirkt also entzündungshemmend. Wie kommt diese Wirkung zustande? Der Wirkstoff ist das Senföl, das nicht nur heilende Wirkung hat, sondern auch für den scharfen Geschmack des Senfes verantwortlich ist. Dieses Senföl bildet sich allerdings erst in einem chemischen Prozess, der in Gang kam, wenn das Senfmehl mit Wasser vermischt wird. In diesem ätherischen Öl ist es wiederum das Glykosid Sinalbin, das die heilende Wirkung und den scharfen Geschmack bewirkt. Sie können diesen allmählichen Prozess der Senfbildung selbst nachvollziehen.

    Zerkauen Sie ein paar Senfkörner, die zunächst durchaus mild und gar nicht typisch nach Senf schmecken. Nach kurzer Zeit bildet sich aber durch Vermischung des Senfes mit dem Speichel das scharfe Senföl, dass sich durch seinen scharfen Geschmack verrät. Dieser Umwandlungsprozess wird durch ein Enzym bewirkt, das ebenfalls im Senfkorn enthalten ist und durch Wasser aktiviert wird.

    Doch auch die mechanische Wirkung hat positive Effekte auf den Verdauungsprozess. Morgens ein Teelöffel Senfkörner mit etwas Wasser hinunter spülen sollen eine Darmreinigende und Entgiftende Funktion haben.

    Dieser Bericht ist keine Therapie, sondern rein eine Möglichkeit das Wohlbefinden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Vor jeder Anwendung sollte man auf jeden Fall mit dem Arzt oder Apotheker sprechen.

    http://www.wellspa-portal.de/2010/01...gesundheit.htm
    Sieg der Liebe!

  3. #3
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215
    Oh danke, das hört sich ja gut an
    Liebe Grüße, meialex76

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

  4. #4
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Somewhere in between Tau Ceti and Earth
    Beiträge
    5.840
    Ich hatte die Senfkörner übrigens aus dem Reformhaus und habe einfach morgens einen Teelöffel voll geschluckt - ohne kauen. Ich habe es damals so verstanden, dass die Körner im Magen/Darm aufquellen und wie eine Art inneres Gleitmittel (tschuldigung) alles, was gerade so verdaut wird, schneller durch den Darm befördern.
    Sieg der Liebe!

  5. #5
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215
    @ barbarella: Kann mir sehr gut vorstellen, dass das so wirkt und dadurch auch eine entgiftende Funktion hat. Im Darm hängt ja in den ganzen "Falten" auch ganz schön viel fest.
    Liebe Grüße, meialex76

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

  6. #6
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    188
    Ich bin positiv überrascht von: "Kanne Brottrunk". Trinke z.Zt. täglich eine Mischung aus diesem, Mineralwasser und etwas Saft und das putzt durch, außerdem enthält der Trunk gute Darmbakterien, welche den Darm nach z.B. einer Antibiotikaeinnahme wieder aufbauen.

  7. #7
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.215
    Danke Kanne Brottrunk ist auch notiert

    @ barbarella: Wie oft hast du das mit den Senfkörnern gemacht? Oder immer mal wieder nach Bedarf?
    Liebe Grüße, meialex76

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

  8. #8
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Somewhere in between Tau Ceti and Earth
    Beiträge
    5.840
    Immer mal wieder. Mit einer Packung kommt man sehr lang hin. Heute brauche ich es nicht mehr. Vielleicht liegts dran, dass ich viel Rohkost esse. Das verdaut alles recht schnell.
    Sieg der Liebe!

  9. #9
    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    1.853
    Ich empfehle: Naturjoghurt, Buttermilch, Kanne Brottrunk, Sauerkraut(saft), Afpelessig ins Wasser usw.
    Just put your head on me
    Put your head on me
    If you fall
    You fall on me ....


    http://www.youtube.com/watch?v=jfHIAKnESx0

  10. #10
    Registriert seit
    31.05.2012
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    3.125
    bei mir hilft morgens auf nüchternen magen ein großes glas wasser trinken (evtl. mit apfelessig) und dann eine halbe stunde bis zum frühstück warten (muss ich sowieso, weil ich mit dem glas wasser mein schilddrüsenmedikament einnehme). warte ich wesentlich länger, funktioniert es seltsamerweise nicht.

    jeden tag einen naturjoghurt, vielleicht noch mit einem löffel leinsamen (dann ein großes glas wasser dazu) ist auch ein guter tipp. milchzucker kann man ja auch extra kaufen und so einnehmen zur anregung des darmes. trockenpflaumen oder pflaumensaft. regelmäßige bewegung.
    Liebe Grüße, Charlotte

    "Anspannung ist, wer du glaubst sein zu müssen. Entspannung ist, wer du bist." (chin. Sprichwort)

Ähnliche Themen

  1. Kann man im Adobe Reader Text dauerhaft markieren?
    Von cassiopeia im Forum That's Life
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 19:26
  2. Was kann ich meiner Kopfhaut gutes tun?
    Von Lil'DiVA im Forum Beauty
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 10:12
  3. Ich möchte meinen Füßen etwas Gutes tun...
    Von Rahel im Forum That's Life
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 12:33
  4. Ich möchte meinen Haaren was gutes tun...
    Von Moonie im Forum Beauty
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 10:16
  5. Wie kann ich meinen Typ unterstreichen?
    Von Moon im Forum Beauty
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2000, 09:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •